Wie berechnet man die Unterhaltskosten für bestimmte Gebäude? Wie ordnet man Gewinne bestimmten Einrichtungen zu? Wie beurteilt man die Rentabilität einzelner Einheiten unabhängig vom Unternehmen? Diese Aufgaben gehen über die Möglichkeiten des Standard-ERP-Systems hinaus und erfordern spezielle Lösungen für das Immobilienmanagement, wie SAP Facility Management (SAP RE-FX).

Hicron ist der Partner von SAP Polska mit dem größten Team von SAP RE-Experten mit der meisten Erfahrung in der Implementierung dieser Lösung.

Welche Vorteile und Annehmlichkeiten bietet SAP RE-FX?

  • Es umfasst eine Reihe von Support-Tools, die in einem integrierten System sämtliche Phasen im Lebenszyklus der Immobilien und alle damit verbundenen Prozesse unterstützen,
  • Es bietet eine effiziente Betreuung der Immobilie von ihrer Übernahme über die Verwaltung der Anlage, Kosten- und Einnahmenplanung bis hin zur Abrechnung der realen Werte,
  • Senkung der Verwaltungs- und Buchhaltungskosten,
  • zuverlässige Information über die Wirksamkeit der verwendeten Vermögenswerte,
  • Standardisierung der Prozesse in Organisationen mit einer zerstreuten Struktur,
  • Erstellung einer kohärenten Datenbank der Immobilien,
  • Regelung der Preisgestaltung für die gemieteten Flächen,
  • bessere Politik für die Abrechnung der Immobilienkosten für die Einheiten, die diese innerhalb der Organisation nutzen.

Für welche Unternehmen?

SAP RE-FX ist eine Lösung, die von Unternehmen aus vielen Branchen erfolgreich eingesetzt wird: Banken, Handelsketten, Industrieunternehmen, Tankstellen, Unternehmen, Energiewirtschaft und vielen anderen. Was alle diese Unternehmen verbindet, ist der Einsatz von Hallen, Lagern, Betrieben, Standorten und Verkaufsstellen in eigenen oder gemieteten Immobilien. SAP RE-FX unterstützt sie bei der Verwaltung des Eigentums und ermöglicht, die Betriebskosten im Zusammenhang mit der Unterhaltung der Immobilie zu reduzieren und die Rentabilität der einzelnen Einheiten einfacher zu bewerten.


Möchten Sie mehr erfahren? Lesen Sie:

Die Billinglösung – Ein Standardlösung ist nicht genug
ERP-System: Lösungen für zahlreiche Prozesse


Beispiele für die Anwendung von SAP RE-FX

Wegen der umfangreichen Integrationsmöglichkeiten der Lösung profitieren von SAP ERP, nicht nur die Anwender von SAP ERP, sondern auch Unternehmen mit anderen ERP-Systemen. SAP Real Estate Management ist mit anderen Modulen von SAP ERP, Branchenlösungen und Business Objects natürlich integriert und kann auch mit externen Lösungen integriert werden, die Verwaltung von verschiedenen operativen Bereichen ermöglichen.

Daher ermöglicht die Lösung die Umsetzung der Geschäftsziele der Unternehmen mit unterschiedlichem Geschäftsprofil, je nach ihren Präferenzen.

  1. Unternehmen, die Einkaufshandelsflächen verwalten, verwenden beispielhaft die Lösung vor allem für die Abrechnung der Mietverträge und Verwaltung der Beziehungen mit Dienstleistern: Medienversorgern, Reinigungsunternehmen oder Sicherheitsdiensten.
  2. SAP RE-FX bietet unter anderem die Möglichkeit einer automatischen Festlegung der Höhe der Miete je nach Verkaufszahlen, die eine Einheit erzielt.
  3. Kettenrestaurants prüfen durch den Einsatz von RE-FX die Rentabilität der einzelnen Standorte, indem sie die tatsächlichen Kosten und Einnahmen präsentieren und die Abrechnung je Einheit durchführen.
  4. Bauunternehmer können mit diesem System auch die Rentabilität neuer Investitionen einschätzen und die Modernisierungsprojekte der Gebäude verwalten.
  5. Unternehmen, die Gewerbeflächen vermieten, können leicht die Einnahmen aus der Vermietung der Immobilien mit den durch die Immobilien generierten Kosten zusammenstellen und einen Preis für die Vermietung ermitteln, der den gewünschten Gewinn bringt.

Die Koordinierung der Geschäftsprozesse in allen Unternehmen, die SAP RE-FX nutzen, verläuft durch die Integration der Lösung mit den Bereichen: Anlagevermögen, Finanzen und Controlling, Verkauf und Vertrieb, Projektmanagement, Investitionsmanagement, Wartungsmanagement, Personalmanagement.

Ein wichtiger Vorteil dieser Lösung ist die Integration mit der Microsoft Office Suite. Dies gilt insbesondere, wenn das Unternehmen die Option ausübt, um mit Kunden und Lieferanten, die Arbeiten an den Anlagen durchführen, zu kommunizieren. Dann ist es von der Ebene von SAP RE-FX möglich, Mietverträge zu erstellen, Rechnungen für die Mieter auszustellen und weitere Reparaturarbeiten zu beauftragen. Die direkte Generierung dynamischer Berichte für Excel beschleunigt die Arbeiten erheblich und macht das Tool noch vielseitiger.