Wie kann man die Automobilbranche mit SAP VMS bezwingen?

Wie kann man die Automobilbranche mit SAP VMS bezwingen?
veröffentlicht
6 September 2017
geschrieben von
Eliza Durlej
Die Wirklichkeit zeigt, dass trotz der wirtschaftlichen Wirren, die bestimmte geopolitische Entwicklungen und verwandte Märkte bereiten, der Autoverkauf weiter steigt.

Die Lage des Automobilsektors und seine Entwicklungsperspektiven sind gut. Um die Geschäftsprozesse der sich ständig entwickelnden Branche besser zu verwalten, hat die deutsche Firma SAP eine spezielle Lösung entwickelt, ein VMS – Vehicle Management System, also eine Anwendung für Firmen der Automobilindustrie im weiten Sinne.

Funktionsweise

Das VMS unterstützt Unternehmen im Verkauf und in der Optimierung von Prozessen, die Fahrzeugimporteure und –händler für den Kontakt mit Erstausrüstern (OEM) sowie mit Verkäufern von Neu- und Gebrauchtwagen benötigen.

Die untenstehende Grafik 1) veranschaulicht den Einsatz des Moduls VMS bei der Fahrzeugbeschaffung, beim Fahrzeugverkauf und beim Service.

Das VMS bietet die Möglichkeit, alle wesentlichen Geschäftsprozesse, wie Verkauf, Beschaffung, Umbau, Retourenabwicklung, Handel und Service, voll zu integrieren. Darüber hinaus können wir mit dem VMS Fahrzeugdaten archivieren. Mit anderen Worten, die Anwendung ermöglicht die flexible Reaktion auf die Bedürfnisse der Kunden im Bereich der Produktion sowie kurze Lieferzeiten bei gleichzeitiger Reduzierung der Lagerbestände und der Verkaufs- bzw. Vertriebskosten.

Hinterlassen Sie uns eine Nachricht

Hicron hat anderen Unternehmen geholfen, sich den Herausforderungen zu stellen. Wie können wir Ihrem Unternehmen beim Wachstum helfen?

Entschuldigung, ein unerwarteter Fehler ist aufgetreten. Bitte versuche es erneut.

Vielen Dank für Ihre Kontaktaufnahme, Ihre Nachricht wurde weitergeleitet.

Für wen?

Fahrzeugvertrieben dient die Lösung VMS als zentrales Werkzeug für Management, Beschaffung, Verkauf oder Vertrieb sowie Tracking von Fahrzeugen. Hicron-Kunden können über eine bei ihnen implementierte Schnittstelle unmittelbar mit dem Hersteller Informationen austauschen, so dass alle auf der Verbindungslinie Kunde – Hersteller befindlichen Gegenstände einfach und direkt in den Ansatz bezüglich der Bedürfnisse des Käufers eingebunden werden.

Händler benutzen die Lösung als Arbeitsplatz für die Konfiguration, die Suche, den Kauf und das Tracking von Fahrzeugen für ihre Endkunden. Sie brauchen dafür kein eigenes SAP-System, denn die Kommunikation mit dem System findet über zusätzliche Internettools (Händlerportal) statt.

Das Händlerportal kann nach verschiedenen klassischen Technologien wie WebDynpro (WDA) und Business Server Page (BSP), oder nach der neueren Strategie SAP FIORI konzipiert werden. Weiterhin kann das System des Händlers mit der VMS-Anwendung integriert werden. Es besteht also kein Bedarf, SAP zu besitzen und zu implementieren.

Warum?

Die Erleichterung der Prozessabläufe und die Speicherung aller Daten an ein und demselben Ort mit einer einfachen und verständlichen Historie sind die zwei wichtigsten Gründe für die Implementierung des VMS. Hinzu kommen Aspekte wie die Innovation, die dafür sorgt, dass sich die Kunden schneller für einen Kauf entscheiden, die Mitarbeiter weniger Zeit mit der Suche nach Informationen verlieren und die Firma einen weiteren zufriedenen Vertragspartner gewinnt.

Wie die folgenden Fotos 2) beweisen, sind die Hafenkais immer noch randvoll mit neuen Wagen, was bedeutet, dass Autohändler weiterhin Lösungen wie VMS brauchen.

a lot of car while loading
a lot of car while loading

Beeindruckend, nicht wahr? Und wenn wir bereits ein Auto gekauft haben, dann untersteht dieses selbstverständlich Garantieleistungen – auch dafür hat SAP eine entsprechende Lösung mit dem Namen WTY entwickelt. Aber darüber berichte ich im nächsten Teil.

Quelle:

1) SAP Help Portal
2) Photos – Privatarchiv des Autors

Eliza Durlej
SAP Consultant, Hicron

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie unserer Datenschutzerklärung zu.

Ok, ich stimme zu