Mobile Lagerlösungen

Mobile Lagerlösungen
veröffentlicht
14 Februar 2017
Montag, sieben Uhr morgens. Im Lager eines bekannten Herstellers von Präzisionserzeugnissen aus Metall beginnt das Entladen einer Lieferung von Stahlkomponenten für die Produktion. Es genügt, die Barcodes zu scannen, die Ware an ihren Lagerplatz zu bringen und dort in den entsprechenden Gängen unterzubringen. Prüfung der Übereinstimmung der bestellten mit der gelieferten Menge? Nichts leichter als das. Ein kleiner Moment und mit Hilfe eines Mobilgeräts verbinden wir uns mit dem System, schicken die Daten über die gelieferten Komponenten und bestätigen die Lieferung.

Wie kann man mit einer Anwendung die Anzahl der Dokumente begrenzen und Zeit gewinnen?

Denn Zeit ist Geld

Ohne den Einsatz mobiler Geräte würde das Entladen der gelieferten Komponenten bei dem Beispielshersteller deutlich länger dauern und Arbeitskosten sowie ein großes Fehlerrisiko mit sich bringen. Nach dem Zählen der Waren und dem Notieren der Anzahl der Waren am Lieferort müsste man sich zu einem Computer begeben, die Daten in das System eingeben, ohne dabei zu vergessen, den Standort im Lager anzugeben, usw. Der Zeitaufwand und die zweifelhafte Qualität der auf diese Weise erfassten Daten haben dazu geführt, dass die einst übliche manuelle Registrierung von Warenlieferungen, Lagerbewegungen, internen und externen Ausgaben in Vergessenheit geraten ist und von Mobilgeräten mit modernen Technologien übernommen wurde. Firmen mit großen Lagerflächen, für die die Effektivität, Genauigkeit und Schnelligkeit der Lagerprozesse eine wesentliche Rolle spielen, können es sich nicht leisten, auf angemessene EDV-Lösungen wie Mobilanwendungen zu verzichten.

Einer der häufigsten Vorgänge im Lager ist die Annahme von Material in Bezug auf eine Bestellung. Mit Mobillösungen haben wir die Möglichkeit, weit von jedem Computerarbeitsplatz, direkt vom Mobilgerät aus auf die betreffende Bestellung im EDV-System zuzugreifen.

Mit einem Mobilgerät sieht dieser Vorgang so aus: sobald die Ware geliefert wird, scannt ein Lagermitarbeiter die Bestellnummer auf dem Lieferschein. Daraufhin zeigt das Mobilgerät die Bestellung an und der Lagermitarbeiter kann die Korrektheit der Lieferung überprüfen, die Barcodes der gelieferten Waren scannen und die Lieferung in der Mobilanwendung bestätigen. Durch die Bestätigung des Auftrags wird der Transport der Waren von der Annahme zu ihrem Standort im Lager registriert, einschließlich der Anzahl, der Art, des Inhalts und des Lagerorts. Obwohl kein direkter körperlicher Zugriff auf das integrierte EDV-System besteht, werden die Daten von der Mobilanwendung nach Bestätigung des Vorgangs automatisch übertragen. Schnell und effektiv, ohne langwieriges Eingeben, Überprüfen und Übertragen der Daten an das System.

Ein Gewinn für die gesamte Logistik

Mobillösungen ermöglichen die elektronische Registrierung von Lagerprozessen am Durchführungsort. Mehr noch, die Informationen über diese Prozesse können jederzeit per Funk an das System geschickt werden. Ihr grundlegender Vorteil für die Lagermitarbeiter ist die Zeiteinsparung, z.B. dank einer eindeutigen Angabe des Lagerplatzes. Ein weiterer, vor allem für die Nutzer der erfassten Daten wesentlicher Vorteil ist die Minimierung der potenziellen Fehler. Zum Beispiel für die Produktionsabteilung, die zuverlässige und aktuelle Daten bezüglich der Rohstoffvorräte im Lager benötigt.

Der Kauf von Mobilgeräten ist eine Investition wie jede andere. Ihr Grundziel – sie muss sich rentieren. Wenn es um die Anwendung mobiler Lagerlösungen geht, so profitieren nicht nur die Lagermitarbeiter von ihnen, sondern auch die Mitarbeiter aller mit der Durchführung der logistischen Prozesse verbundenen Abteilungen. Dank der Korrektheit der Daten im System können die Einkäufe fehlender Rohstoffe optimiert werden. Nach einer Identifizierung defekter Komponenten kann die Qualitätsabteilung diese dank zuverlässiger Angaben bezüglich der Standorte der Materialien im Lager effektiv und schnell lokalisieren.
Dariusz Żuryński
von der Firma Hicron, Architekt von Geschäftslösungen für Logistik und Mitentwickler der Lösung Hicron WM Mobile für Lagerprozesse in Bezug auf die Vorteile der Anwendung von Mobilgeräten.

Barcodes ohne Lager?

Allgemein wird davon ausgegangen, dass die Barcode-Technik hauptsächlich von Unternehmen mit Hochregallagern benutzt wird. Völlig falsch. Barcode-Anwendungen können mit Erfolg von Firmen eingesetzt werden, die gar kein Lager haben!

Wie Dariusz Żuryński erklärt, können Mobilanwendungen nicht nur zur Registrierung von Vorgängen in Lagern mit Lagerplatzverwaltung (Lokalisierung) dienen, sondern auch für Lagerverfahren, die von Vorratsmanagementsystemen abgewickelt werden.

Bessere Qualität im Qualitätsmanagement

Mobilgeräte können sehr dabei helfen, bei der Registrierung gelieferter Komponenten Angaben wie die Zertifikatnummer, die Schmelzenummer, die Probenummer, lieferantenspezifische Daten etc. automatisch an das System weiterzuleiten. So kann man mit wenigen Klicken im EDV-System erfahren, für die Produktion welcher Erzeugnisse die Komponenten mit einem bestimmten Zertifikat benutzt wurden.

Schnelle Bestandsaufnahme

Für Firmen mit großen Lagerflächen können Mobilgeräte den Zeitaufwand für die Bestandsaufnahme erheblich reduzieren. Mit Mobilgeräten kann der gesamte Prozess im Lager, durch Datenübertragung an das EDV-System per Funk, durchgeführt werden.

In vielen Unternehmen verursachen die Inventartage entweder Kosten durch Gewinnverluste verbunden mit der Beteiligung der Mitarbeiter am langwierigen Prozess des Zählens und des Aufzeichnens der Inventarergebnisse, oder aber Kosten durch die Fehler, die bei diesem Verfahren auftreten. Im zweiten Fall geht die Bestandsaufnahme am Ziel vorbei, denn sie hat zur Folge, dass wir uns auf falsche Daten stützen. Mobillösungen mit Barcode-Technologie beschleunigen nicht nur die Datenerfassung. Dank der größeren Zuverlässigkeit der Daten und der Fehlerminimierung sorgen sie dafür, dass das ganze Unterfangen auch Sinn macht.
Dariusz Żuryński

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie unserer Datenschutzerklärung zu.

Ok, ich stimme zu