Automotive Navigator: International Road

Welche Hindernisse gilt es auf dem Weg Ihres internationalen Automobilgeschäfts zu überwinden? Finden Sie einige von ihnen heraus.
Automotive Navigator: International Road
veröffentlicht
24 März 2022
Mit 16 Jahren Erfahrung in der Implementierung von SAP-Systemen in der Automobilindustrie kennen wir die Herausforderungen genau, mit denen internationale Fahrzeughersteller, Importeure und Komponentenproduzenten konfrontiert sind. Wir helfen ihnen dabei, in einem internationalen Umfeld besser und effizienter zu arbeiten, indem wir einsatzbereite IT-Tools anbieten, die sich in einer optimierten täglichen Arbeit auswirken, und sie bei der Umsetzung ihrer globalen Strategie unterstützen.

SAP-Rollout, also die Übertragung des SAP-Systems auf Tochtergesellschaften oder neu gegründete Produktionsstätten

Der SAP-Rollout, also die Einführung des SAP-Systems in den Tochtergesellschaften, dient der Vereinheitlichung des Geschäftsbetriebs im gesamten Unternehmen, der Standardisierung der Geschäftsprozesse, der Erleichterung der Planung und der effizienten Steuerung der Abläufe zwischen allen Niederlassungen. Grundlegendes Merkmal von Rollout-Projekten ist, dass die Tochtergesellschaften ein System erhalten, das auf der Grundlage einer in der Zentrale implementierten Vorlage entwickelt worden ist. Es gibt jedoch auch Ausnahmen von dieser Regel:

  • Es kommt vor, dass lokale rechtliche Rahmenbedingungen, insbesondere im Finanzbereich (beispielsweise Berichtswesen, Rechnungsstellung), die Ausarbeitung individueller Lösungen für ein bestimmtes Land erfordern, also lokale Anpassungen des SAP-Systems,
  • Manchmal entdecken Berater bei Rollout-Projekten eine Lösung in einer Tochtergesellschaft, die viel besser funktioniert als die Standardlösung in der Vorlage – dann ist es möglich, sie als Standard in die Vorlage zu übernehmen, sie in der Zentrale zu implementieren und sie dann in denjenigen Gesellschaften einzuführen, in denen sie noch keine Anwendung findet.

Zu den Projekten von Hicron gehören zahlreiche Rollouts, die sowohl für Automobilzulieferer (Rollout vom Hauptsitz nach Polen), Importeure (Rollout von SAP Automotive-Lösungen in verschiedenen Ländern der Gruppe) als auch für Fahrzeughersteller (Rollout von SAP-Systemen in ausländischen Produktionsstätten) durchgeführt worden sind. Hicrons größter Rollout für die Automobilindustrie umfasste die Erstellung einer Rollout-Vorlage, die Implementierung in der Zentrale und den Rollout in Gesellschaften in 17 Ländern. Erfahren Sie mehr über Rollouts.

Zu den wichtigsten Aspekten, die bei einem Rollout-Projekt zu berücksichtigen sind, gehören rechtliche Fragen. Während des in einem der osteuropäischen Länder durchgeführten Implementierungsprozesses für Volvo CE passte Hicron das in Deutschland entwickelte System an die aktuellen, lokalen gesetzlichen Anforderungen im Bereich der Handhabung und des Imports von Rohstoffen sowie an die äußerst anspruchsvollen Bestimmungen für die Formulierung von Ausdrucken angepasst.
Remigiusz Efinowicz
Remigiusz Efinowicz
Executive Director International Sales bei Hicron
Die Nutzung von in Deutschland bewährten Geschäftsprozessen in einem weiteren europäischen Werk ist für Volvo von großem Nutzen. Durch die Zusammenarbeit mit Hicron konnten wir neben der Implementierung des Basisumfangs auch Möglichkeiten zur Optimierung bestehender Prozesse ermitteln. Einige der Ideen wurden im Rahmen des Projekts umgesetzt, zum Beispiel im Bereich der Inventarisierung – Arbeiten, die früher eine Woche dauerten, dauern nun nur noch einen Tag. Indem wir Zeit sparen, sparen wir auch Geld.
Mona Asplund
IT-Projektmanagerin bei Volvo CE

Benutzerunterstützung in der Tochtergesellschaft

Multinationale Unternehmen verfolgen häufig ein Geschäftsmodell, bei dem das für SAP-Support und Entwicklung zuständige Team in der Zentrale angesiedelt ist, das dort alle Anfragen der Tochtergesellschaften bearbeitet. Manchmal ist dieses Modell nicht gerade effektiv, etwa bei einer großen Anzahl von Tickets oder der zuvor bereits erwähnten Notwendigkeit von lokalen Anpassungen. Um die Kohärenz zwischen den in den Tochtergesellschaften eingeführten Systemen aufrechtzuerhalten, ist ihre Entscheidungsbefugnis bei der Einführung von Änderungen im SAP-System manchmal eingeschränkt. Bei Hicron arbeiten wir mit derartigen Kunden zusammen und bieten ihnen kontinuierliche Unterstützung für die Benutzer, und zwar sowohl bei der Nutzung des SAP-Systems als auch bei der Umsetzung von Änderungen zur Erleichterung der betrieblichen Abläufe. Bei der Erbringung von Wartungsdiensten für solche Kunden werden wir für unsere Zusammenarbeit mit der Zentrale bei der Festlegung von Art und Umfang der durchzuführenden Änderungen geschätzt, ebenso für unsere Expertise im Nischenbereich der SAP-Lösungen für Automotive und die SAP-Zertifikate, die unsere Kompetenz bestätigen.
Erfahren Sie mehr über den Anwendungsservice.

Let's go!

Berichterstattung über detaillierte Ergebnisse an die Zentrale

Tochtergesellschaften sind häufig dazu verpflichtet, regelmäßig detaillierte Berichte über ihre Finanzdaten zu erstellen. Für einen unserer Kunden – einen deutschen Automobilkonzern – haben wir ein Berichtssystem auf Basis von SAP PaPM entwickelt und implementiert, das die Erstellung solcher Berichte erheblich vereinfacht. Große, mit komplizierten Formeln gespickte Dateien, in denen Daten erfasst und neu berechnet werden, die wiederum manuell aus verschiedenen externen Systemen kopiert worden sind, wurden durch automatisch erstellte Berichte ersetzt, die die Daten in Echtzeit neu berechnen und einen Überblick über die Rentabilität des Unternehmens nicht nur auf der Ebene der gesamten Produktgruppe, sondern auch auf der Ebene einer Charge oder sogar eines bestimmten Einzelprodukts gewähren.
Erfahren Sie mehr über SAP Profitability and Performace Management. 

Let's go!

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie unserer Datenschutzerklärung zu.

Ok, ich stimme zu