Vorteile und Einsatz von SAP ERP in Unternehmen der verarbeitenden Automobilindustrie

Vorteile und Einsatz von SAP ERP in Unternehmen der verarbeitenden Automobilindustrie
veröffentlicht
10 August 2020
Kostenoptimierung, Zugriff dazu befugter Personen auf aktuelle Daten in Echtzeit sowie Effizienz und Einfachheit der Nutzung sind universelle Merkmale der angestrebten Systeme, unabhängig von demjenigen Wirtschaftszweig, in dem wir tätig sind.

Was sind die spezifischen Anforderungen der Automobilindustrie? Und warum ist ein ERP-System in diesem Bereich so wichtig? Im Folgenden sind die wichtigsten Merkmale des S/4 HANA-Systems aufgeführt, die jedes Unternehmen in den fünften Gang schalten lassen.

Logistik ist für produzierende Unternehmen die Grundlage

Wenn wir an die industrielle Automobilfertigung denken, wird dort den Fragen der Logistik große Bedeutung beigemessen. Bekanntermaßen besteht der Hauptvorteil der Implementierung eines ERP-Systems wie SAP darin, dass alle notwendigen Informationen an einem Ort gesammelt werden, wodurch die Implementierung den entsprechend berechtigten Mitarbeitern einen aktuellen Satz von Quell- und Ergebnisdaten zur Verfügung stellt. Die Logistikbranche beeinflusst somit den effizienten Betrieb des gesamten Unternehmens und führt zu einer kontinuierlichen Verbesserung der Verkaufsergebnisse.

Zu den logistischen Modulen gehören die folgenden:

  • SD (Verkauf und Vertrieb /Sales and Distribution) und sein Teilbereich LE-TRA (Transport/Logistics Execution – Transportation),
  • MM (Materialwirtschaft / Material Management),
  • WM (Lagerverwaltung / Warehouse Management),
  • PP (Produktionsplanung / Production Planning).

Es sind gerade diese Module, die oft mit miteinander verbundenen Bauklötzen verglichen werden, die fortlaufend Daten über die produzierten Güter verarbeiten.

 

Vom Rohstoff zum fertigen Produkt

Bei der Implementierung achten die Leiter von Produktionsbetrieben auf die Möglichkeit, die Produktionskosten möglichst genau berechnen zu können. Um den Preis für die Verarbeitung eines Rohstoffs zu einem Endprodukt ermitteln zu können, ist es erforderlich, detaillierte Informationen über den Rohstoffverbrauch oder die Arbeitsstunden eines jeden Mitarbeiters zu erfassen.

Zusätzlich ist es im HR-Modul möglich, eine entsprechend geeignete Person mit einer bestimmten Aufgabe des Produktionsprozesses zu verknüpfen. Wenn ein Mangel an Mitarbeitern mit den erforderlichen Kompetenzen besteht, erfährt die Rekrutierungsabteilung durch das System schnell davon und kann den Prozess für die Rekrutierung neuer Mitarbeiter einleiten. Wie man sieht, ist der menschliche Faktor sehr wichtig, die Logistik endet insofern nicht beim Produkt. Es stellt sich heraus, dass alle Ablaufabschnitte der Produktionskette einen Einfluss auf das finanzielle Endergebnis in Hinblick auf den Verkauf eines bestimmten Produkts haben.

„Ein weiterer wichtiger Aspekt für die SAP-Logistikmodule ist das im Modul SD verwendete Preisverfahren, mit dem der Preis des Endprodukts festgelegt werden kann. Um die Betriebsabläufe zu verbessern, lohnt sich die Überlegung, ob das Verfahren verbessert oder gar neu implementiert werden sollte. Das umstrukturierte Verfahren, kombiniert mit den modernen Mechanismen und Erweiterungen, die zugleich eingeführt worden sind, ermöglicht es dem Unternehmen, alle notwendigen Informationen über die Marge zu erhalten, die es beim Verkauf des Produkts erzielen wird“ –  schrieb Piotr Til, Teamleiter Logistik und Automotive und Senior Consultant SD bei Hicron, in einem Artikel für die polnische Zeitschrift „Finanse i Controlling“ (Finanzen und Controlling).

Ein effizientes Preisfindungsverfahren ist ein Phänomen an der Grenze des Logistik- und Kostenrechnungskreises, dessen Aufgabe es ist, ein angemessenes Verhältnis zwischen Verkaufspreis und Kosten zu erreichen. Durch das Erfassen und Analysieren relevanter Daten erhält der Unternehmer Informationen darüber, ob Produkte unterhalb oder oberhalb der Marge verkauft werden.

 

SAP ERP in Unternehmen der Automobilfertigung – Visionen und maßgeschneiderte Lösungen

Wir wissen, dass es sich bei den Kunden der Komponentenhersteller in der Automobilindustrie oft um sehr große und anspruchsvolle Unternehmen handelt. Die Bedingungen für eine Zusammenarbeit, die von den globalen Automobilgiganten diktiert werden, sind äußerst anspruchsvoll und detailgenau. Ein gut implementiertes SAP-ERP-System ermöglicht u. a. die Anpassung von Standards für den Dokumententransfer, Anforderungen an die Herstellung von Verpackungen und Etiketten sowie die Art und Weise der Produktverpackung und -kennzeichnung und bietet zugleich die Möglichkeit, Prozesse zu modellieren.

Wie man sieht, berücksichtigt SAP ERP die Bedürfnisse des Marktes, wobei ein sorgfältig ausgewählter Partner Ihnen dabei hilft, ein System zu implementieren, das mit den Anforderungen eines bestimmten Unternehmens kompatibel ist, gemäß unserem Slogan: VisiOn Architect. SolutiOn Maker. Hicron steht seinen Kunden in jeder Phase des Weges zu einem effizienten System zur Seite –  vom Beginn der Ausarbeitung von Ideen bis hin zur Unterstützung bereits bestehender Lösungen. Erkundigen Sie sich, wie wir auch Ihrem Unternehmen helfen können!

 

Darüber hinaus ist es im HR-Modul möglich, die richtige Person mit einer bestimmten Aufgabe im Produktionsprozess zu verbinden. Wenn keine Mitarbeiter mit den erforderlichen Kompetenzen vorhanden sind, erfährt die Personalabteilung dank des Systems schnell davon und kann mit der Einstellung neuer Mitarbeiter beginnen. Wie Sie sehen, ist der Faktor Mensch sehr wichtig und die Logistik endet nicht beim Produkt. Es stellt sich heraus, dass alle Stufen der Produktionskette einen Einfluss auf das endgültige Finanzergebnis für den Verkauf eines bestimmten Produkts haben.

Ein weiteres wichtiges Thema für SAP-Logistikmodule ist das im SD-Modul verwendete Preisverfahren, das es uns ermöglicht, den Preis des Endprodukts zu bilden. Um den Betrieb des Unternehmens zu verbessern, ist zu überlegen, ob das Verfahren nicht verbessert oder neu eingeführt werden sollte. Das umgebaute Verfahren mit den eingeführten modernen Mechanismen und Erweiterungen bedeutet, dass das Unternehmen beim Verkauf des Produkts alle notwendigen Informationen über die erzielte Marge erhält.
Piotr Til
Piotr Til
Logistics and Automotive Team Manager, Senior Consultant SD bei Hicron

Ein effizientes Preisfindungsverfahren ist ein Phänomen an der Grenze des Logistik- und Kostenrechnungskreises, dessen Aufgabe es ist, ein angemessenes Verhältnis des Verkaufspreises zu seinen Kosten zu erzielen. Durch das Sammeln und Analysieren relevanter Daten in SAP ERP erhält der Automobilzulieferer Informationen darüber, ob die Produkte unter oder über der Marge verkauft werden.

Fertigung mit SAP ERP für Automotive – Visionen und maßgeschneiderte Lösungen

Wir wissen, dass die Kunden von Komponentenherstellern in der Automobilindustrie oft sehr große und anspruchsvolle Unternehmen sind. Die Bedingungen der Zusammenarbeit, die von den Automobilgiganten der Welt diktiert werden, sind äußerst anspruchsvoll und detailliert. Ein gut implementiertes SAP-ERP-System ermöglicht unter anderem die Anpassung von Dokumentenversandstandards, Anforderungen an die Herstellung von Verpackungen und Etiketten und der Art der Produktverpackung und Etikettierung sowie die Möglichkeit der Modellierung von Prozessen. Wie Sie sehen, kennt SAP ERP die Marktbedürfnisse und ein richtig ausgewählter Partner hilft bei der Implementierung eines Systems, das den Anforderungen eines bestimmten Unternehmens entspricht, unserem Slogan zufolge: VisiOn Architect. Lösungsmacher. Hicron unterstützt seine Kunden in jeder Phase des Weges zu einem effizienten System – von der Idee bis zur Unterstützung bereits bestehender Lösungen. Prüfen Sie, wie wir auch Ihrem Unternehmen helfen können!

 

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie unserer Datenschutzerklärung zu.

Ok, ich stimme zu