Es gibt viele Wege zum Kunden. Wichtig ist, dass man sie miteinander verbinden kann

Es gibt viele Wege zum Kunden. Wichtig ist, dass man sie miteinander verbinden kann
veröffentlicht
4 Februar 2019
Digitalizacja – trend w 2019r
Seit vielen Jahren wird über innovative Techniken zur Nutzung digitaler Technologien in Marketing, Vertrieb und Kundendienst gesprochen. Dieser Trend gilt nicht nur für technologiebezogene Unternehmen, sondern auch für traditionellere Branchen, sowohl im B2B- als auch im B2C-Bereich. Der Zweck des Einsatzes von Lösungen im Zusammenhang mit der Digitalisierung besteht darin, ein spezifisches Angebot für einen bestimmten Kunden entsprechend seinen Interessen und Erwartungen erstellen und versenden zu können.

Wenn man sich zum Beispiel den Automobilsektor ansieht und das Verhalten der Verbraucher analysiert, wird deutlich, dass sie weniger ein Auto kaufen wollen als vielmehr eine Mobilitätsdienstleistung, die auf vielfältige Weise erbracht werden kann: durch Carsharing, durch die Anmietung eines Autos auf Zeit oder durch die Nutzung von Uber, das ebenfalls Mobilität anbietet … Kurzum, wir alle sollten uns daran gewöhnen, dass alle neuen Geschäftsmodelle oder Dienstleistungen, die von den Kunden gewünscht werden, auf IT-Systemen basieren.

Die Allgegenwart der modernen Technologie – wie kann man sie am besten nutzen?

Wenn wir mit unseren Kunden über Möglichkeiten zur Umsatzsteigerung sprechen, können wir auf einen neuen Trend hinweisen, der mit der Digitalisierung von Marketing- und Vertriebsprozessen zusammenhängt. Um den Kunden mit einem Angebot effektiv zu erreichen, ist es notwendig, die Möglichkeit zu nutzen, auf allen Zugangskanälen präsent zu sein. Am Beispiel der Automobilindustrie sollte der Käufer in der Lage sein, eine Beziehung zur Marke über das Internet, das Telefon, den Webbrowser, eine Anwendung oder die sozialen Medien aufzubauen, aber nicht nur über die, die direkt mit dem Hersteller oder Vertragshändler zusammenhängen. Eine Automobilmarke (und jede andere Marke) sollte in der Lage sein, diejenigen Aspekte zu benennen, die sie mit dem Lebensstil des Kunden verbinden, indem sie ihm wertvolle Inhalte bietet, die er erwartet, und so eine Beziehung zu ihm aufbaut, die zu einem Verkauf führt. Ein Kunde, der in seiner Freizeit Offroad-Touren unternimmt und sich darauf vorbereitet, indem er sich auf Offroad-Webseiten umsieht, wird beispielsweise eher eine Anzeige für einen Geländewagen erhalten, vielleicht eine Einladung zur Miete eines Geländewagens als eine Probefahrt in einer Limousine …

Die Verbindung von virtueller und realer Welt ist erfolgversprechend

Die Herausforderung besteht jedoch darin, Kanäle zu bestimmen oder etablieren, über die Kunden erreicht und personalisierte Botschaften übermittelt werden können. Mit den richtigen digitalen Lösungen können diese individuell verwaltet und den Kunden mit maßgeschneiderten Inhalten auf der Grundlage psychografischer und verhaltensbezogener Erkenntnisse geliefert werden. Es ist auch wichtig, diese Kanäle zu überwachen, denn die dort erscheinenden Informationen können für Verkaufszwecke genutzt werden. Um auf das Beispiel des Kunden zurückzukommen, der sich für Off-Road-Expeditionen interessiert: In dem Moment, in dem er die Einladung zu einer Probefahrt mit seinem Traum-Geländewagen annimmt, hat er die Möglichkeit, alle Ausstattungsteile zu überprüfen und ein Angebot für den Kauf eines identischen Fahrzeugs zu erhalten.

Entsprechend konzipierte Prozesse ermöglichen es, das Profil eines potentiellen Kunden zu erstellen und durch die Personalisierung von Inhalten einen eigenen Kaufpfad zu entwickeln. Mit anderen Worten: Die Verbindung der digitalen Welt mit der realen Welt bildet die Grundlage für eine gute Beziehung zwischen der Marke und dem Verbraucher.

Es ist wichtig, daran zu denken, dass eine Online-Präsenz die Möglichkeit einer vollständigen Transparenz in Bezug auf Preisniveau und Servicequalität bietet, was sowohl positive als auch negative Auswirkungen auf die Marke hat. Ein Beispiel dafür sind die für den HORECA-Sektor charakteristischen Webseiten und Anwendungen, über die man jedes Restaurant, jedes Hotel und jede Touristenattraktion überprüfen und eine Bewertung abgeben kann. Diese Lösung wird in anderen Branchen gerne nachgeahmt.

Was schlägt die IT-Branche vor?

Wir bei Hicron begleiten die Projekte unserer Kunden zur digitalen Geschäftsunterstützung und berücksichtigen dabei ihre Verkaufsziele, wobei wir die Rolle der Digitalisierung und der traditionellen Aktivitäten in diesen Projekten berücksichtigen. Die Digitalisierung bringt Unternehmen auf der ganzen Welt unschätzbare Vorteile und bringt ihnen enorme Einsparungen. Es ist jedoch wichtig, sie geschickt mit den traditionellen Aktivitäten zu verknüpfen. In einer Situation, in der der Kreis der Empfänger sehr groß ist, kann dies nicht ohne den Einsatz von Systemlösungen und Anwendungen geschehen.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie unserer Datenschutzerklärung zu.

Ok, ich stimme zu