„Wenn du nirgendwohin zielst, triffst jedes Mal.“ Zig Ziglar, oder ein paar Worte über die Karriereplanung

„Wenn du nirgendwohin zielst, triffst jedes Mal.“ Zig Ziglar, oder ein paar Worte über die Karriereplanung
veröffentlicht
13 Juni 2017
Unabhängig davon, ob Sie Ihre Arbeit als befriedigend wahrnehmen, sich als zufrieden bezeichnen können oder ob Sie noch auf der Suche nach „der einen richtigen“ Stelle sind, lohnt es, sich Karriereziele zu setzen. Sie ermöglichen nämlich eine Weiterentwicklung, motivieren dazu, Anstrengungen zu meistern, und verleihen die notwendige Ausdauer, um Herausforderungen zu überwinden, die der Verwirklichung unserer eigenen Pläne im Weg stehen.

Die Zeiten ändern sich mit neuen Technologien und neuen marktbeherrschenden Trends, eine Sache aber bleibt bestehen: die Notwendigkeit, Maßnahmen zu ergreifen, die es Ihnen ermöglichen, effizient Ihre eigene Karriere zu gestalten. Wir stellen die Schritte vor, die es Ihnen ermöglichen, die richtigen Karriereziele zu bestimmen und sie auch zu erreichen.

1. Die genaue Bestimmung des Karriereziels

Bei der Festlegung des eigenen Karrierewegs sollte man mit der Analyse der eigenen Veranlagungen und Vorlieben beginnen. Die Identifizierung persönlicher Leidenschaften, Interessen und Fähigkeiten ermöglicht es uns, denjenigen Karriereweg zu wählen, der uns glücklich macht und zugleich die Wahrscheinlichkeit erhöht, am Ende auch Erfolge zu erzielen.
Sobald Sie wissen, wo Ihre Stärken liegen, wobei Sie sich am besten fühlen und was Ihnen Freude bereitet, ist es an der Zeit, die Karriereziele zu bestimmen. Nur auf diese Weise werden Sie in der Lage sein, einen Aktionsplan genau zu präzisieren und vorzubereiten. In dieser Phase ist die SMART-Methode (specific, measurable, attainable, responsible, time-bound) ein äußerst nützliches Verfahren:

  • „S” – spezifisch
    Nehmen Sie sich etwas Zeit, um sich über das Ziel klar zu werden und bestimmen Sie es genauer. So erhöhen Sie Ihre Chancen auf einen späteren Erfolg, da Sie genau wissen, wohin Sie streben, und wenn der Moment erreicht sein wird, werden Sie wissen, dass Sie genau das erreicht haben.
  • „M” – messbar
    Wie kann ich erkennen, dass das Ziel erreicht worden ist? Wenn ich mit meinen Fähigkeiten ein gewisses Niveau erreicht habe, erhalte ich dann zusätzliche Zertifikate oder verfüge ich über neue Erfahrungen? Das Erreichen eines Ziels, das nicht am Ende eines kurzfristigen Prozesses steht, sollte in einige kleinere Ziele unterteilt werden. Somit ist der mit dem Erreichen der einzelnen Etappen verbundene Fortschritt leichter messbar und wird darüber hinaus zu einer Quelle der Motivation.
  • „A” – erreichbar
    Während der Identifizierung der Ziele, die für Sie am wichtigsten sind, werden Sie nach und nach herausfinden, wie man sie erreichen kann. Sie entwickeln die geeignete Einstellung, Sie gewinnen neue Kompetenzen und Sie erwerben die finanziellen Mittel, um sie zu erreichen. Sie beginnen, die vorher übersehenen Möglichkeiten wahrzunehmen und sich dem Ziel zu nähern. Sie können die meisten Ihrer Ziele erreichen, wenn Sie die Planung des Prozesses bewusst angehen, einzelne Schritte bestimmen und einen entsprechenden Zeitrahmen festlegen.
  • „R” – realistisch
    Das berufliche Ziel sollte etwas darstellen, das Sie erreichen wollen, und zugleich etwas, das Ihre Karriere in die richtige Richtung lenken wird. Einerseits sollte es ehrgeizig genug sein, um zu höheren Aufgaben zu motivieren, andererseits können übertriebene Erwartungen den Glauben an die eigenen Möglichkeiten nehmen. Es ist daher wichtig, die Pläne mit den Veranlagungen, Träumen und Möglichkeiten in Einklang zu bringen, um die Chancen auf eine Realisierung des Plans zu maximieren.
  • „T” – terminiert
    Das Ziel wird wirkungslos sein, wenn Sie keine Zeitrahmen bestimmen, innerhalb derer Sie es erreichen wollen. Natürlich können zufällige Ereignisse die Verwirklichung der früheren Ziele verlangsamen (oder auch beschleunigen), aber wenn Sie wissen, wohin Sie wollen und wie viel Zeit Sie dafür veranschlagen, wird es auf jeden Fall leichter, dorthin zu gelangen, wo Sie hinwollen.

2. Entdecken Sie die Methoden, die zum Handeln motivieren

Schreiben Sie eine Anmerkung ins Notizbuch, hängen Sie die Notizen an einem gut sichtbaren Ort auf, weihen Sie Ihren Partner ein – jede Methode, die dazu führt, dass Sie sich an das Ziel erinnern und sich um die Verwirklichung bemühen werden, ist eine gute. Es wird viel einfacher, wenn man etwas anschiebt, das einen in der Zukunft an seine Träume und Pläne für die Zukunft erinnern wird. Wenn es sich hingegen um ein langfristiges Ziel handelt, sollte man sich über die Realisierung der einzelnen Stufen freuen. Alles, was Sie ermutigt, weiterhin an der Karriere zu arbeiten, ist sinnvoll.

3. Denken Sie daran, dass auch kleine Schritte näher an das Ziel bringen

Erwerben Sie Wissen, teilen Sie es, bitten Sie um Hilfe, lernen Sie neue Dinge, schreiben Sie, kodieren Sie, nehmen Sie an Treffen mit Praktikanten teil, machen Sie ein Praktikum oder beteiligen Sie sich an Studentengruppen. Selbst wenn Ihr langfristiges Ziel sehr ehrgeizig ist, sollten Sie nicht die kleinen Schritte vergessen, die man jeden Tag zurücklegt. Sie sind diejenigen, die Sie näher zum Erfolg bringen, die eine kontinuierliche Entwicklung und Motivation sicherstellen. Methoden gibt es viele, und jede von ihnen ist wirkungsvoll. Die heutigen Technologien bieten Ihnen viele Möglichkeiten zur Vernetzung oder zum Wissenserwerb – es lohnt sich, diese Möglichkeiten gezielt zu nutzen.

4. Lernen Sie Leute kennen

Ein direkter Bezug zum vorhergehenden Punkt: Die Ausweitung des Netzwerks beruflicher Kontakte ist ein überaus wichtiger Teil der Karriereplanung. Besuchen Sie deswegen Jobmessen, Konferenzen, Workshops, treffen Sie also Menschen aus der Branche. Über die neuen Fähigkeiten hinaus gewinnen Sie noch etwas anderes – Kontakte. Sie werden Menschen unterschiedlicher Berufserfahrung kennenlernen, von denen man viel lernen kann.

5. Gehen Sie mit einem Lächeln, lassen Sie sich nicht von Rückschlägen entmutigen

Karriereplanung ist nicht einfach. Eine große Portion Geduld, Selbstdisziplin, Einsatz und Systematik ist vonnöten. Auf dem Weg zu Ihrer Traumkarriere warten viele Hindernisse, Ängste und Zweifel. Doch Selbstvertrauen, klar gesetzte Ziele und eine positive Einstellung sind der Schlüssel zum Erfolg. Dann bringt selbst der kleinste Erfolg Freude mit sich und jedes Hindernis stellt eine Motivation zum Weiterkämpfen dar. Und es gibt etwas zum Erkämpfen!

Hinterlassen Sie uns eine Nachricht

Hicron hat anderen Unternehmen geholfen, sich den Herausforderungen zu stellen. Wie können wir Ihrem Unternehmen beim Wachstum helfen?

Entschuldigung, ein unerwarteter Fehler ist aufgetreten. Bitte versuche es erneut.

Vielen Dank für Ihre Kontaktaufnahme, Ihre Nachricht wurde weitergeleitet.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie unserer Datenschutzerklärung zu.

Ok, ich stimme zu