SAP S/4HANA – wie kann man mit der Konvertierung beginnen, um es nicht bereuen zu müssen?

SAP S/4HANA – wie kann man mit der Konvertierung beginnen, um es nicht bereuen zu müssen?
veröffentlicht
4 Mai 2020
SAP ECC oder seine älteren Versionen sind die Grundlage für den Geschäftsbetrieb Ihres Unternehmens? Sie werden bis 2027 die vollständige Unterstützung für das System erhalten, mit der Möglichkeit, bis 2030 eine gesonderte Unterstützung zu erwerben. Und was dann? Zeit für einen Wechsel zu S/4HANA. Genau diese Version des Systems wird vom deutschen Hersteller vollständig unterstützt werden.

Der digitale Wandel erwartet alle großen Unternehmen. Bei der Entscheidung über die wichtigsten Änderungen der im Unternehmen eingesetzten Systeme müssen wir die konstanten Faktoren berücksichtigen, also auch die Notwendigkeit, die Kontinuität der laufenden Arbeiten und einen optimalen Prozessablauf zu gewährleisten. Daher lohnt es sich auf jeden Fall, die Buchkonvertierung in Anlehnung an die SAP-Implementierungsstrategie von SAP S/4 HANA in Übereinstimmung mit der SAP-Methodik anzugehen. Es ist auch lohnenswert, sich die folgende Frage zu stellen: Kann eine solche Umstellung nicht gleichzeitig vorgenommen werden?

ZEIT IST VON ENTSCHEIDENDER BEDEUTUNG

Wir können bis zum letzten Moment warten, um unsere Entscheidung zur Umstellung des SAP-Systems auf S/4HANA zu treffen. Aber das ist sicher nicht die beste Lösung. Warum nicht? Der Zeitpuffer bis 2027 scheint doch eigentlich auszureichen. Wenn wir es allerdings unter dem Gesichtspunkt der Zeit betrachten, die für die Analyse der Unternehmenssituation benötigt wird, und wenn wir es an S/4HANA anpassen wollen (um den größten Nutzen zu erzielen), werden wir die Zeit hinzufügen müssen, die für die tatsächliche Umstellung des Systems benötigt wird – und schon könnten wir dem Stichtag gefährlich nahekommen. Eine Verschiebung des Beginns des Implementierungsprozesses um einige Jahre nach hinten wird es viel schwieriger machen, die Arbeit von Partnern erledigen zu lassen, die mit der digitalen Transformation Ihres Unternehmens betraut werden können (wie dies höchstwahrscheinlich viele Unternehmen tun werden). Die Schlüsselfrage in diesem Fall sollte also lauten: Kann es sich Ihr Unternehmen leisten, die neuesten Technologien, die auch von Ihren Mitbewerbern häufig eingesetzt werden, nicht optimal zu unterstützen?

SICHERE ERSTE PHASE DER UMSTELLUNG AUF S/4HANA

Entsprechend dem SAP S/4 HANA-Implementierungsplan muss jedes Unternehmen, das SAPi-Software einsetzt und einen Umstellungsplan hat, die erste Phase der Implementierung durchlaufen, d. h. die Gegenüberstellung der Möglichkeiten von S/4 HANA mit den Geschäftsprozessen. Aber nicht nur das. Dies ist der geeignete Zeitpunkt, um die Geschäftsziele des Unternehmens zu analysieren und die von SAP vorgeschlagenen Lösungen auch an diese anzupassen.

Für so große Projekte wie die Umstellung auf eine neue Version des SAP-Systems werden auf dem Markt verschiedene Lösungen eingesetzt. Hicron schlägt einen Weg zur Implementierung von SAP S/4 HANA vor, der eine eingehende Analyse und eine angemessene Verteilung des Prozesses über einen längeren Zeitraum ermöglicht. Zunächst einmal besteht unser Hauptziel nicht darin, das System einfach an die Geschäftsprozesse des Unternehmens anzupassen, sondern vielmehr darin, seine Möglichkeiten so zu konzipieren, dass die Erreichung der Geschäftsziele wesentlich effektiver vonstattengeht.

Deshalb betrachten wir die erste Phase der Umstellung auf S/4HANA als ein separates Angebot, dessen Endprodukt das fertige Szenario ist. Dank ihm werden wir aufzeigen, wie sich das Unternehmen auf die Umstellung vorbereiten und wie es sie durchführen sollte – all dies in Übereinstimmung mit dem SAP S/4 HANA-Implementierungsplan. Es ist auch der Zeitraum, um wertvolle Informationen zu sammeln, also zu den Möglichkeiten von SAP S/4HANA, welche Kosten geplant werden sollten und welcher Zeitraum in Betracht gezogen werden sollte.

Die erste Phase der Umstellung auf S/4HANA (und gleichzeitig die erste Phase des Umsetzungsplans) besteht aus mehreren Schlüsselphasen. Sie sollen die vorrangigen Fragen beantworten und so das optimale Vorgehen planen.

  • READINESS CHECK:
    Standardbericht, der für die technische und geschäftliche Analyse des Systems im Hinblick auf seine Eignung für die geplante Umstellung verwendet wird. Die Ergebnisse dieses Berichts werden vom Projektteam herangezogen, um den vorteilhaftesten Umstellungspfad auf SAP S/4HANA zu bestimmen.
  • SIMPLIFICATION ITEM CHECK:
    Eine Liste der technischen und geschäftsbezogenen Elemente des aktuellen SAP-ECC-Systems, die notwendige Änderungen erfordern. Das Erfassen dieser Veränderungen und der Art und Weise der Prozessdurchführung in der neuen Umgebung ist eines der Kernelemente bei der Entscheidung für den S4HANA-Implementierungspfad. Der Simplification Item Check beantwortet die vom Projektteam gestellte Frage, ob die aktuellen Prozesse in einer neuen Umgebung unterstützt werden (und wenn nicht – wie diese neu aussehen werden) und was auf Seiten des aktuellen Systems getan werden sollte, um eine Umstellung zu ermöglichen.
  • CUSTOM CODE CHECK
    Prüfung des ABAP-Codes auf Korrektheit und Kompatibilität mit den Programmierstandards von S4HANA; dazu zählt auch eine Bewertung der Anpassung von SQL-Abfragen in den ABAP-Programmen an die aktuellen, von S4HANA definierten Standards und Anforderungen. Festlegung, welche Entwickler in den Produktionsprozessen eingesetzt werden (die Genauigkeit hängt stark von der Zeit ab, die für die Beschaffung dieser Informationen benötigt wird).
  • SYSTEM ARCHITECTURE
    Auf der Grundlage der während des Readiness-Checks und der funktionalen Workshops mit dem Kunden gesammelten Informationen werden die BASIS-Berater zusammen mit der lokalen IT-Abteilung die verfügbaren Infrastrukturelemente analysieren und auf dieser Grundlage die angestrebte Umgebungsarchitektur auf der Ebene einer SAP S/4HANA-Anwendung vorschlagen. Die Vereinbarung zur festgelegten Architektur kann vom Kunden genutzt werden, um mit dem Hardware-Dienstleister eine physische Umgebung (Hardware, Betriebssystem, LAN) bestimmen.
  • SYSTEM SIZING
    Schätzung der individuellen Hardware-Ressourcen, die für den Anwendungsserver und die Datenbanken (Prozessor, RAM, Speicher, Netzwerk) benötigt werden, basierend auf:

    • der vereinbarten Architektur,
    • den gesammelten Informationen zu Geschäftsprozessen und der Anzahl der Dokumente,
    • der Größenordnung des derzeitigen Systems,
    • dem vom Kunden erklärten Datenwachstum,
    • der Überprüfung anhand des Quick Sizers,
    • Referenzwerte zur Größenordnung.

Der Umfang der von Hicron durchgeführten Analyse wurde auf Grundlage der besten SAP-Standards bestimmt, basierend auf der SAP-Active-Methodik. Die Arbeiten können in allen Funktionsbausteinen durchgeführt werden, die das Unternehmen verwendet oder verwenden möchte (FI, FI-AA, CO, SD, MM, PP, WM). Alle Elemente zielen auf eine detaillierte Überprüfung der Funktionsweise des Systems im Unternehmen und auf die Definition und Planung von Aktivitäten auf niedriger Ebene in der Phase der Umstellung oder Reimplementierung auf S/4HANA ab.

WELCHEN KONVERTIERUNGSPFAD SOLLTE MAN WÄHLEN?

Wir haben dann also die Möglichkeiten von S/4HANA den Bedürfnissen des Unternehmens gegenübergestellt. Es ist an der Zeit, ein Umstellungsszenario zu beschließen. SAP schlägt zwei grundsätzliche Wege vor: die technische Umstellung (BROWNFIELD) und die Neuimplementierung des Systems (GREENFIELD). Beide hängen einerseits von den finanziellen Möglichkeiten, den Investitionskapazitäten und der Überprüfung der langfristigen Geschäftspläne ab, andererseits vom aktuell im Unternehmen implementierten SAP-ECC-System.

 

  • BROWNFIELD(SYSTEM CONVERSION PATH)

Technische Umstellung, die nur in geringem Maß eine Neugestaltung von Geschäftsprozessen erfordert (Simplification Item Check). Sie besteht darin, 1:1-Prozesse von der vorherigen SAP-Version auf die neue S/4HANA-Plattform zu übertragen.

  • Was sind die Vorteile bei einer Wahl dieses Pfades?
    • Verkürzte Implementierungszeit.
    • Niedrigere Kosten.
    • Keine Notwendigkeit, das Erscheinungsbild von Geschäftsprozessen zu ändern.
    • Zugriff auf die wichtigen neuen S/4HANA-Funktionalitäten: SAP Fiori, Embeded Analytics, HANA-Datenbank.
  • Was sind die Nachteile bei einer Wahl dieses Pfades?
    • Minimale Nutzung einiger neuer Funktionalitäten, die in S/4HANA verfügbar sind.
  • GREENFIELD (NEW IMPLEMENTATION PATH)

Die Reimplementierung des Systems, das in erster Linie auf einen langfristigen Aspekt ausgerichtet ist, da es sowohl die Absicht berücksichtigt, die neuen Möglichkeiten von S/4HANA zu nutzen als auch einen weitreichenden Wettbewerbsvorteil aufzubauen.

  • Was sind die Vorteile bei einer Wahl dieses Pfades?
    • Neugestaltung und Erneuerung der Geschäftsprozesse des Unternehmens.
    • Deutliche Erhöhung der Systemkapazität.
    • Steigerung des Wettbewerbsvorteils.
    • Digitale Transformation der Geschäftstätigkeiten.
  • Was sind die Nachteile bei einer Wahl dieses Pfades?
    • Implementierungszeit kann deutlich länger ausfallen.
    • Notwendigkeit, Mitarbeiter auf Veränderungen im Unternehmen vorzubereiten.
    • Höhere Kosten (die zugleich Investitionen sind).

Natürlich ist es möglich, Lösungen zwischen den beiden vorgestellten Pfaden auszuarbeiten, die entweder den Vorteil einer technischen Umsetzung oder einer Reimplementierung (wie SHELL-CREATION oder MIX&MATCH) aufweisen. Alles hängt von den Anforderungen und Möglichkeiten des Unternehmens und der Tatsache ab, wie offen es für Entwicklung und Veränderung ist.

Es ist nicht zu bestreiten, dass alle Szenarien – sowohl die technische Umstellung als auch die Reimplementierung und alle Pfade dazwischen – eine angemessene Vorbereitung erfordern, um reibungslos und agil funktionieren zu können. Nur ein gut durchdachter Implementierungsplan, der alle im Unternehmen eingesetzten Einzellösungen berücksichtigt, kann eine schnellere Entwicklung und die erwartete Leistungssteigerung garantieren.

 

Daher ist der erste Schritt vor einer solchen signifikanten Änderung die Analyse vor der Implementierung. Diese umfasst sowohl die Untersuchung der aktuellen Systemarchitektur als auch eine tiefgreifende Analyse der Geschäftsprozesse des Unternehmens.

Warum sollten Sie sich schon jetzt für die erste Phase der Umstellung auf S/4HANA entscheiden?

  1. Der Übergang zu S/4HANA steht allen Unternehmen bevor, die frühere Versionen der SAP-Software einsetzen – was bedeutet, dass die Analyse in jedem einzelnen von ihnen durchgeführt werden muss.
  2. Sie können im Voraus mit der notwendigen Vorlaufzeit herausfinden, welches Szenario für Ihr Unternehmen am besten geeignet ist, und die vorgeschlagene Lösung für die nächsten Jahre budgetieren. Eine von Hicron durchgeführte Analyse verpflichtet Ihr Unternehmen nicht dazu, einen Vertrag für die gesamte Implementierung zu unterzeichnen. Wir werden Ihnen den fertigen Implementierungsplan des neuen Systems zur Verfügung stellen.
  3. Eine solche Lösung ermöglicht eine ausgewogene Umsetzung des Systemwechsels und eröffnet Ihrem Unternehmen schnellere Entwicklungsmöglichkeiten.

Die Umstellung des SAP-Systems auf die neueste Version ist eine Chance, die man ergreifen sollte. Je eher die Analyse der aktuellen Systemarchitektur und der Prozesse durchgeführt wird, desto früher kann das Unternehmen die sich aus den Annehmlichkeiten und Möglichkeiten von S/4HANA ergebenden Vorteile nutzen.

Neben der Umsetzung der Richtlinien für die Implementierung von SAP S/4 HANA ist es in dieser Situation wichtig, den richtigen Partner zu wählen, der uns durch den Analyseprozess führt und dann auf der Grundlage der Ergebnisse den Umstellungs- oder Reimplementierungsprozess durchführen kann.

Wollen Sie mit dem Prozess der Umstellung auf S/4HANA in Ihrem Unternehmen beginnen und eine Beurteilung der ersten Phase der Umstellung auf S/4HANA erhalten? Oder haben Sie noch Fragen zur besten Lösung? Vereinbaren Sie eine Online-Beratung mit unserem Mitarbeiter, der Ihre Fragen beantwortet.

Außerdem können wir für Ihr Unternehmen Workshops durchführen, in denen die Möglichkeiten des neuen Systems der aktuellen Architektur gegenübergestellt werden, so dass Sie die neuen Funktionalitäten kennenlernen können.

Hinterlassen Sie uns eine Nachricht

Hicron hat anderen Unternehmen geholfen, sich den Herausforderungen zu stellen. Wie können wir Ihrem Unternehmen beim Wachstum helfen?

Entschuldigung, ein unerwarteter Fehler ist aufgetreten. Bitte versuche es erneut.

Vielen Dank für Ihre Kontaktaufnahme, Ihre Nachricht wurde weitergeleitet.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie unserer Datenschutzerklärung zu.

Ok, ich stimme zu